Pures Gold

Luxusseife Teil 2

B.nature I Handmade with Sheabutter & Jojoba Oil
B.nature I Handmade with Sheabutter & Jojoba Oil

 

Weiter nach dem Motto echte Luxusseife, habe ich seifige Goldbarren gemacht. Der optische Eindruck der Seife sollte dem exklusiven Inhalt schmeicheln, deshalb gibt es auch hier dieses Mal keine Farbe. Allerdings konnte ich mir einen entsprechenden Duft dieses Mal nicht verkneifen. So erfreut hier das PÖ Coconut & Shea von Sensory Perfection mein Näschen zutiefst.

Der absolute Star ist hier aber ganz klar mein neuer Stempel. Dieser macht sich in der Ausführung mit Goldmica ganz hervorragend auf den Goldstückchen. Ich bin also (fast) ganz zufrieden mit meinen Luxusbarren, auch wenn eine kleine Überraschung zunächst meinen Unmut hervorrief.

 


Welch eine Freude! Meine neuen Stempel sind neulich eingetroffen, darunter der heiß ersehnte "B.In Love with Soap" Stempel, der ja schon eine Zeit lang den Blog ziert. Die liebe Susanne von AnSu3d hat sich richtig ins Zeug gelegt und mir wieder mal tolle Stempel realisiert mit denen ich unglaublich zufrieden bin. Und mal ehrlich: Sieht der nicht total super aus auf der Seife? ;-) Ich bin absolut begeistert und zwar von allen Stempeln, die ich bisher bekommen habe. Alle lassen sich prima handhaben. Ich habe noch einen weiteren Stempel in petto, allerdings bekommt dieser kleine Schnucki seinen ganz eigenen Auftritt in der Stempelparade Teil 2 ;-)

Da ich nach der Olivenölseife noch etwas von dem guten Olivenöl übrig hatte, wollte ich die kleine Kostbarkeit mit weiteren kostbaren Zutaten kombiniert in einem echten Luxusbarren unterbringen. Im Gegensatz zur reinen Olivenöl-Seife war aber hier die Absicht ein "Schaumwunder" zu produzieren. Ich hatte bisher den Eindruck, dass Seifen die zu einem großen Teil aus Olivenöl bestehen und einem kleineren Anteil Soblu HO, sich "dumm & dämlich" schäumen - das ist wirklich beeindruckend. Da Soblu HO also ein hervorragender Partner für Olivenöl zu sein scheint, ist es Bestandteil im Rezept. Ich würde behaupten, dass mein Plan bei dieser Seife wirklich gut aufgegangen ist. Man muss nicht einmal lange seifen, weder mit der Hand noch mit dem Schwamm oder einem Poof und wird quasi sofort "umschäumt". Die unbeschreibare Cremigkeit kommt sicher durch den nicht sehr kleinen Anteil von kaltgepresster & naturfiltrierter Sheabutter. Das kaltgepresste, native Kokosöl verliert seinen Duft leider mit der Zeit. Dafür beinhaltet die Seife das PÖ Coconut & Shea, das diesen Verlust ausgleichen soll. Die Krönung des Ganzen ist allerdings kaltgepresstes (und sehr teures) Bio-Jojobaöl, nicht viel, dafür aber das Tüpfelchen auf der güldenen Krone.

Herstellung:

  • Fette/Öle: Olivenöl, Kokosöl, Sheabutter, Sonnenblumenöl HO, Jojobaöl und Rizinusöl 
  • Lauge: Mischverseift mit 90 % NaOH & 10 % KOH berechnet für einen LU von 8 %, in dH2O 25 % der GFM
  • Zusätze: 4 % Sojacreme, 1 % Zucker, 0,5 % Salz, 0,5 % Tussah-Seide
  • Farbe: keine
  • Duft:  Coconut & Shea (SP)
  • Temperatur: 30 °C
  • Form: Blockform
  • Siededatum: 08.07.17
B.nature I Handmade with Sheabutter & Jojoba Oil
B.nature I Handmade with Sheabutter & Jojoba Oil

Das PÖ Coconut & Shea duftet absolut lecker und luxuriös, so wie ich es für die Seife beabsichtigt hatte. Jedoch hat es den Ruf Griesel zu verursachen. Ich hatte davon gelesen, dass einige Sieder/innen zickige PÖs in Jojobaöl verdünnen und in die Seife geben, um merkwürdige Verhaltensweisen solcher PÖs zu bändigen. Ich dachte das nun der richtige Zeitpunkt wäre, diesen Tipp einmal in die Tat umzusezten. Und ich kann sagen, dass die Zugabe des PÖ/Jojobaöl-Gemisches komplett reibungslos von statten ging. Der gesamte Herstellungsprozess verlief interessanterweise völlig Reibungslos. Völlig zufrieden und frohen Mutes, ließ ich die Seife nur mit Plastikfolie abgedeckt auf dem Tisch stehen - ohne Isolierung. Ganz bewusst ohne Isolierung, da ich befürchtete, dass PÖ könnte später doch noch zünden und dem Seifenblock dann einheizen.

Nun ja, dem geübten Auge ist vielleicht nicht entgangen, dass die beiden unteren Seifen links im Foto einen Tick heller sind, als die übrigen. Tja.....SO und nicht anders sollten EIGENTLICH alle Stücke aussehen. Zwar verlief die Herstellung der Seife beeindruckend unkompliziert. Allerdings hatte ich mich da zu früh gefreut, denn ca. 1 h nach dem einformen, zeigte sich ein düster drein blickender Gelkern inmitten ein meiner schönen goldfarbenen Seife. Nun, mein Fehler bestand ganz klar in der Verwendung einer Blockform. Natürlich hatte ich vermutet, dass die Seife durch das PÖ etwas aufgeheizt wird, besonders da dieses PÖ für merkwürdige Verhaltensweisen bereits bekannt ist. Deshalb habe ich die Seife auch nicht mit einem Handtuch abgedeckt. Ich hatte nur nicht erwartet, dass die Seife SO heiß werden würde.


Leider habe ich (noch) keinen Divi für rechteckige Seifen, sodass ich wegen der Form der Seifenstücke, auf eine Blockform zurückgreifen musste, die in diesem Fall nun einfach nicht die beste Wahl war. Aber ich brauchte ja schließlich Rechtecke, um meinen Stempel schön in Szene zu setzten. Da rückte der geplante Einsatz meines neuen Stempels mit einem Mal in ein ganz anderes Licht. Ursprünglich wollte ich ohne den Gold Mica stempeln, allerdings hegte ich nun die Hoffnung Stempel samt Mica würden das dunklere Innere der Seife verschleiern. Ich finde der Plan ist gut aufgegangen. Einmal mehr die Bestätigung für "Streu Glitzer drauf und alles wird gut" ;-).

So finde ich die luxuriösen Goldbarren nun sehr ansehnlich und bin trotz dem Gel-Malheur äußerst zufrieden mit der Seife.

Das luxuriös pflegende Potential der Seife wird allerdings erst beim seifen wirklich mehr als deutlich. Beim Anschwaschen des Probe-Stückes kam ich aus dem Stauen nicht mehr heraus. Der Plan auf Olivenöl und Sonnenblumenöl HO, als optimale Schaumpartner zu setzten ging voll auf. Üppiger, sehr sehr cremiger und fluffiger Schaum und zwar sofort. Der Schaum in Kombination mit dem wunderbaren Duft und dem goldenen Erscheinungsbild machen diese Seife für mich zu einem kleinen Stück Luxus, welchen ich mir fortan in der Dusche gönnen werde.

Ende gut, alles Gut. Ich bin begeistert von diesem Seifengenuss und freue mich wie immer trotzdem schon auf die nächste Seife.

Bis dahin: 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Christiane (Dienstag, 18 Juli 2017 13:30)

    Oh Bettie,
    Derzeit komm' ich bei dir ja gar nicht mehr mit Schauen und Staunen nach! Schon wieder so ein feines Seiflein mit Sabberalarm!!! ♥♥♥
    Und endlich zeigst du uns deinen tollen Stempel. Auf den hab' ich schon sehr gewartet. Unglaublich toll!!! Sonnenblumenöl ist wahrlich sehr sehr fein in Seifen und eine ganz kleine Menge Jojoba ebenso, obwohl bei letzterem ich größere Mengen schnell auch mal als zuviel empfinde und dann nicht mehr so sehr mag.
    Wieder eine ausgesprochen edle Seife von dir und ich freu' mich schon auf deine nächsten!!!
    Liebe Grüße, Christiane

  • #2

    Gerda Kempers (Dienstag, 18 Juli 2017 14:32)

    Liebe Bettie

    Auch ich bin von deinem neuen Stempel geflasht.❤❤❤
    Wunderschööööööööön in der Seife abgedrückt.
    Mit der goldenen Farbe sehr passend auf das gelb strahlende Seifchen.
    Ich liebe auch Sonnenblume HO in Seifen es macht einen
    wunderbaren Schaum.
    Dein Rezept ergibt eine Schmuseseifchen.�

    Liebe Grüße
    Gerda

  • #3

    Bettie (Dienstag, 18 Juli 2017 21:28)

    Liebe Christiane,
    ich freue mich außerordentlich ;-) Ja endlich ist der Stempel MEIN. Ich konnte ihn ja leider erst nach meinem Urlaub in Auftrag geben und das Motiv war etwas tricky, aber Susanne hat das einfach bombe hinbekommen. Und der stempelt sich sowas von fein. Ich bin absolut begeistert. Das mit dem Jojoba kann ich gut nachvollziehen. Ich habe tatsächlich eher eine "Winzmenge" verwendet, aber das macht sich im Rezept durchaus bemerkbar. In diesem Fall allerdings durchweg positiv ;-)
    Ich freue mich sehr, dass dir meine Goldbarren gefallen und danke dir recht herzlich für deinen lieben Kommentar und deinen Besuch!
    Liebste Grüße,
    Bettie

    Liebe Gerda,
    also lag ich mit meiner SoBlu Annahme nicht so falsch ;-) Ich hab es nie gesondert getestet, hatte aber immer den Eindruck, Seifen mit SoBlu HO schäumen besser ;-) Vielen Dank für dein liebes Kompliment. Ich bin im Augenblick wirklich mehr "Love with Stemepl" als with Soap ;-D.
    Vielen Dank für deinen lieben Kommentar und deinen Besuch.
    Liebste Grüße,
    Bettie