Glatte Steine

Mit Kaolincreme

B.nature I Handmade Soap Stones
B.nature I Handmade Soap Stones

 

 

Schon lange habe ich keine Kaolincreme mehr in meinen Seifen verwendet. Ich weiß gar nicht genau warum. Mit der, nun mittlerweile nicht mehr ganz so neuen, Stein-Silikonform dachte ich aber, es sei an der Zeit mal wieder eine Seife mit der feinen Creme von Dandelion aus Kaolin und TiO2 zu sieden. 

Ich hatte ganz vergessen, wie wunderbar glatt diese Seifen werden. Durch die schöne Silikonform sind wahrlich glatte und feine Seifen-Steine entstanden, die auch beim Seifen ganz hervorragend schäumen und sanft auf der Haut gleiten. Eben glatt.

Durch die Form liegt die Seife wunderbar in der Hand, sodass dem Waschvergnügen nichts mehr im Weg steht.

Die Silikonform ist mir bei Ali-Express über den Weg gelaufen und erinnerte mich an die vornehmen seifigen Steine vom Fräulein Winter. 

Trotz anfänglichen Bedenken, hab ich die Form mittlerweile sehr lieb gewonnen und will sie nicht mehr hergeben.

 


Der Ausgang der Farbkombination erfreut mich bei diesem Exemplar im Besonderen. Mit Hilfe eines "stinknormalen" ITP-Swirls, Mangan-Schwarz und Piglet Glitter WEB ist ein super hübscher Schwung entstanden. Durch die Kaolincreme wirkt die Seife porzellanartig Anmutig, wie ich finde. Und das Beste: Die findige Creme von Dandelion zaubert nicht nur eine wunderschöne Optik hervor, sie verbessert auch noch die haptischen Eigenschaften der Seife in einem Maße, dass mir das Herz stehen bleibt. Der Schaum ist üppig, seidig und die Seife einfach spiegelglatt. Ich werde sicher nicht noch einmal so lange warten, bevor ich sie wieder einsetze. 

 

INHALTSSTOFFE

Babassuöl, Mangobutter, Distelöl HO, Aprikosenkernöl, Sonnenblumenöl HO, Rizinusöl und Wasser. Desweiteren Kaolincreme nach Dandelion, Zucker, Salz und Tussah-Seide. Farbe: Mangan-Schwarz und Piglet Glitter WEB  (VvW). Parfüm: Like me all over von Manske.

 

VERSEIFUNG

Verseift mit einer 35 %-igen Lauge aus NaOH und dH2O (25 % auf GFM), berechnet für einen Laugenunterschuss (LU) von 8 %, bei einer Temperatur von 32 °C.

B.nature I Handmade Soap Stones
B.nature I Handmade Soap Stones

Ebenso glatt wie die Seife verlief auch die Herstellung. Nachdem zunächst die Öle/Fette mit der Lauge durch einen einsamen Püristoß etwas emulgiert waren, folgte die Zugabe der Kaolincreme direkt in den Seifenleim. Obwohl der SL zu Anfang eine recht dickflüssige Konsistenz hatte, konnte relativ lange püriert werden. Nachdem alles ausreichend vermischt war, wurde der Leim aufgeteilt und gefärbt, wobei die gefärbten Portionen etwas kleiner waren. Im Anschluss wurden alle drei Leime beduftet und unkoordiniert zurück in den großen Pott "geschwubst" und noch 2 Mal vorsichtig umgerührt. Trotzdem der Leim für mein Empfinden dann doch noch recht flüssig schien, hab ich ihn in die Förchmen gegeben.

Vielleicht war es eben genau das, weshalb die Oberfläche dann so eine absolut glatte und elfenhafte Optik erhielt. Bei meinen vielen Versuchen die Seife halbwegs hübsch auf ein Foto zu bekommen, lief dann allerdings nicht mehr alles glatt, hatte ich doch große Mühe das von den Seifen reflektierte Licht in den Griff zu bekommen. Aber nach einigen Versuchen und etwas Ausdauer, hat das dann auch noch halbwegs gut geklappt, sodass ich nun doch noch voller Stolz meine glatten Kaolin-Steine präsentieren kann;-)

Nun lege ich glatt ;-)  erstmal einen schönen Wellness-Tag ein, bei dem meine glatten Kaolin-Steine die Hauptrolle spielen dürfen und sage wie immer bis zur nächsten Seife ;-)

Bis dahin:

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Christiane (Samstag, 30 September 2017 08:56)

    Liebe Bettie,
    Superglatt und wunderschön!!! <3 <3 <3
    Ach, deine Steinseifen sind schon eine Freude und das Parfümöl.... was soll ich sagen... bei mir duftet es auch gerade im ganzen Haus danach :)))
    Schönes Wochenende und liebe Grüße, Christiane

  • #2

    Bettie (Sonntag, 01 Oktober 2017 10:49)

    Liebe Christiane,
    Ja, das PÖ ist duftet wirklich sehr lecker. Zum Glück hatte ich noch eine große Flasche stehen. Ich hab es, wie auch die Kaolincreme, schon lange nicht mehr verwendet und nun hab ich gleich mehrere Seifen mit dem Duft gemacht ;-)
    Ich freue mich sehr über deinen Kommentar <3 und vielen Dank für deinen Besuch.
    Ganz liebe Grüße,
    Bettie

  • #3

    Mirjam (Freitag, 06 Oktober 2017 20:01)

    Liebe Bettie ❤️, deine glatten Steine sind eine Wucht :-). Mir gefallen sie sehr sehr gut und ich mag Dandelions Kaolincreme auch sehr gerne in meinen Seifchen. Da fällt mir ein, dass ich schon lange keine mehr gebraucht hab ;-). Danke für‘s Erinnern :-* und das PÖ ist mir gänzlich unbekannt, nach was duftet es denn?
    Dufte Grüsse,
    Mirjam

  • #4

    Bettie (Samstag, 07 Oktober 2017 16:42)

    Liebe Mirjam,
    vielen Dank für den lieben Kommentar <3 Das PÖ ist sehr friedlich beim verseifen, zu erwerben bei Manske und Duftet ...ja..wonach eigentlich? Schwer zusagen ;-) Also meine unqualifizierte Duft - Beschreibung ist: süßlich - fruchtig - da scheint irgendwie was mit Himbeere durchzukommen, meint meine Nase. Die Beschreibung bei Manske sagt: tropsich-fruchtige Note, süß fruchtig mit blumiger Note und holzigen Aspekten. Fakt ist: Es duftet super, meiner Nase nach ;-)
    Ich hoffe ich konnte dir einigermaßen helfen und bedanke mich recht herzlich für deinen Besuch.
    Ganz liebe Grüße zurück,
    Bettie